Optimierter Zugriff auf Managed Hosting-Lösungen

Vertragsinstrumente

Rackspace Government Solutions, unser Angebot für Behördenlösungen, unterhält mehrere behördenweit geltende Kaufvertragsinstrumente, mit denen Kunden zu vorab ausgehandelten Bedingungen und Konditionen auf unsere Lösungen zugreifen können.

Auf Bundesebene:
Army ACCENT
GSA IT 70
HHS CMS SPARC (SB)
Cloud der Library of Congress
NASA SEWP
VA T4NG (ehemals Triple-I)

Staatlich, regional & Bildungssektor („SLED“, eng. für „State, Local, & Education“)
Kalifornien (CMAS)
Stadt Seattle
National IPA
NCPA
Ohio STS
VASCUPP
Virginia (VITA)

GSA IT 70
Die General Services Administration (GSA) IT Schedule 70 bietet nationalen, bundesstaatlichen und lokalen Kundenbehörden die benötigten Tools und das erforderliche Know-how. So können Beschaffungszyklen verkürzt, die Compliance gesichert und die neueste, innovativste Technologie zum günstigsten Preis genutzt werden.

Die GSA bezieht über 7,5 Millionen Produkte und Leistungen von mehr als 4.600 im Voraus geprüften Anbietern. So hilft sie nationalen Behörden sowie zivilen, Bundesstaats- und lokalen Organisationen, ihr Budget optimal zu nutzen und Kaufzyklen im Vergleich zum offenen Markt um bis zu 50 Prozent zu verkürzen.

NASA SEWP
Solutions for Enterprise-Wide Procurement (SEWP, Aussprache: „soup“) ist ein mehrfach preisgekröntes regierungsweites Kaufvertragsinstrument (Government-Wide Acquisition Contract, GWAC) mit Fokus auf kommerziellen IT-Produkten und produktbasierten Leistungen.

SEWP umfasst mehr als 140 Hauptvertragsnehmer, deren Preise geprüft und als wettbewerbsfähig eingestuft wurden. Es werden viele verschiedene moderne Technologie-Produkte und -Leistungen angeboten, darunter Tablets, Desktops und Server, IT-Peripheriegeräte, Netzwerk-Ausstattung, Speichersysteme, Sicherheitstools, Software-Produkte, cloud-basierte Leistungen, Telekommunikation, Gesundheits-IT, Sensoren, Videokonferenz-Systeme und weitere IT-, Kommunikations- und audiovisuelle Produkte. Produktbasierte Leistungen wie Installation, Schulung, Wartung und Garantie sind ebenfalls über SEWP verfügbar.

Kalifornien (CMAS)
Das California Multiple Award Schedules (CMAS) bietet viele verschiedene Güter, Nicht-IT-Leitungen und IT-Produkte zu Preisen, die nachweislich fair, angemessen und günstig sind.

Stadt Seattle
Die Stadtverwaltung von Seattle (City of Seattle) fungiert als Vertragspartner für viele verschiedene, allgemeine kommerzielle IT-Ausstattung, Software und Leistungen, die der Stadt Seattle sowie deren Ressorts zur Verfügung stehen.

VASCUPP
Der Rahmenkaufvertrag (Blanket Purchase Agreement, BPA) mit dem Virginia Association of State College and University Purchasing Professionals (VASCUPP) bietet IT-Produkte und verwandte Leistungen für höhere Bildungseinrichtungen in Virginia.

Ohio STS
Die Ohio State Term Schedule (STS) ist ein Vertragsinstrument für Computer, Software, Material und Dienstleistungen von ausgewählten Händlern und steht bundesstaatlichen und lokalen Behörden in Ohio zur Verfügung.

Cloud der Library of Congress
Die Cloud der Library of Congress bietet einen Rahmenkaufvertrag
(Blanket Purchase Agreement, BPA) für einen konfigurierbaren, dynamisch skalierbaren Cluster mit Cloud-basierten Rechenkomponenten, Netzwerken, Speicher sowie verwandter Infrastruktur für Entwicklung und Testing neuer Unternehmensanwendungen.

NCPA
Die National Cooperative Purchasing Alliance (NCPA) ist eine führende nationale, staatliche Einkaufsgenossenschaft. Sie zielt darauf ab, durch die Bündelung der Kaufkraft von Behörden in allen 50 Staaten der USA die Kosten von Gütern und Dienstleistungen zu senken. Die NCPA nutzt modernste Beschaffungsressourcen und -lösungen, über die genossenschaftliche Kaufverträge zustande kommen. Zudem wird dafür gesorgt, dass alle öffentlichen Einrichtungen möglichst hochwertige Produkte und Leistungen zu möglichst günstigen Preisen erhalten.

Virginia (VITA)
Die Virginia Information Technologies Agency (VITA) ist die übergreifende Informationstechnologieorganisation des Gemeinwesens im Bundesstaat Virginia. Die Verantwortlichkeiten von VITA gliedern sich in vier Hauptkategorien:

  • Kontrolle über die Programme zur Informationssicherheit im Gemeinwesen, um die Aufgaben des Chief Information Officer des Gemeinwesens zu unterstützen
  • Betrieb der IT-Infrastruktur, einschließlich aller beteiligten Mitarbeiter, für die ausführenden Behörden, die durch den Gesetzgeber für VITA genehmigt wurden
  • Kontrolle der IT-Investitionen, um die Zuständigkeiten und Aufgaben des Information Technology Advisory Council sowie des Chief Information Officers für das Gemeinwesen zu unterstützen
  • Beschaffung von Technologie für VITA und im Auftrag von anderen bundesstaatlichen Behörden und Hochschulinstitutionen

VITA bietet hervorragende Service- und Technologielösungen, mit denen Kunden unterstützt und ihre geschäftlichen Anforderungen erfüllt werden. VITA ist der IT-Dienst, der bestimmte Behördenanforderungen unterstützt, damit Leistungen für Bürger erbracht werden können. Die Behörde arbeitet direkt mit dem Bürger zusammen, und VITA unterstützt die Behörde „hinter den Kulissen“ als Dienstleister.

National IPA
National Intergovernmental Purchasing Alliance (IPA)-Verträge stehen juristischen Personen zur Verfügung, die das bundesstaatliche Kaufrecht (Bundesstaat, Städte, Bezirke, gemeinnützige Organisationen, öffentliche und Privatschulen, Colleges und Universitäten sowie alle staatlichen Einrichtungen) einhalten müssen.

VA T4NG
Das Programm Transformation Twenty-One Total Technology Next Generation (T4NG) des Department of Veterans Affairs (VA) bietet eine umfassende Lösung, die sich u. a. auf folgende Funktionsbereiche erstreckt: Programmverwaltung, Strategie, Unternehmensarchitektur und-planung, System-/Software-Engineering, Demonstration und Überführung von Software-Technologie, Tests und Einschätzungen, unabhängige Verifizierung und Validierung, Unternehmensnetzwerk, Unternehmensverwaltungsrahmen, Betrieb und Wartung, Cybersicherheit, Schulung und IT-Einrichtungen sowie weitere Lösungen für die gesamte Bandbreite an IT- und Gesundheits-IT -Anforderungen, die mit der Lösung verbundene Software und Hardware umfassen.

Diese Leistungen sowie verwandte IT-Produkte können den gesamten Lebenszyklus eines Systems abdecken. Die von diesem Vertrag abgedeckten Leistungen und verwandten Produkte haben zudem eine globale Reichweite.

Army ACCENT
ACCENT wird von den U.S. Army Program Executive Office Enterprise Information Systems (PEO EIS) verwaltet. Das Programm ACCENT unterstützt die Initiative des Militärs, bestimmte veraltete, nicht geheime Informationstechnologie-Anwendungen und -Systeme sowie damit verknüpfte Daten aus staatlichen Rechenzentren in die Commercial Cloud zu überführen.
Die Reichweite des Programms ACCENT erstreckt sich auf alle Leistungen und Lösungen, die das Militär zur Erfüllung der Anforderungen kompatibler Militärunternehmensanwendungen für die Migration in die Commercial Cloud benötigt. Die Cloud-Computing-Lösungen umfassen:

  • Vom Verteidigungsministerium autorisierte Cloud-Service-Angebote
  • Information-as-a-Service (IaaS)
  • Platform-as-a-Service (PaaS)
  • Software as a Service (SaaS)

HHS CMS SPARC (SB)
Der Strategic Partners Acquisition Readiness Contract (SPARC) ist eine kosteneffektive, innovative Lösung zur Vermittlung von professionellen Services im Bereich Informationstechnologie (IT) aus einem Pool der Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS).
Der Zweck dieses Vertrages ist es, Beratung und Support für strategische und technische Fragen sowie das Programmmanagement bereitzustellen, um die Modernisierung von CMS-Geschäftsprozessen und Support-Systemen zu vereinfachen.

SPARC ist für alle Komponenten innerhalb von CMS und für alle HHS-Unternehmensbereiche („HHS“, eng. „Health and Human Services“) verfügbar, um die Vermittlung von Entwicklungsservices für IT-Systeme von Anfang bis Ende zu realisieren.

Change your region: