Article (Lesedauer: 4 Min.)

Den größten Vorteil der Cloud nicht länger außer Acht lassen

Die Cloud ist mehr als nur eine kostengünstige Art, Ihr altes lokales Rechenzentrum auszulagern.

Tolga Tarhan / Rackspace Technology

Gespräche über den Business Case zur Cloud-Implementierung drehen sich oft hauptsächlich um die Themen Kosteneinsparungen und Skalierbarkeit. Das verkauft allerdings das Potenzial der Cloud unter ihrem Wert. Die Cloud ist mehr als nur eine kostengünstige Art, Ihr altes Rechenzentrum vor Ort auszulagern. Sie bietet einen komplett neuen Ansatz für den Software-Bereich Ihres Unternehmens. Wenn Sie diese Chance nicht erkennen, entgeht Ihnen der größte Vorteil der Cloud: die Fähigkeit, Innovation voranzutreiben.

Große Technologieunternehmen wie Amazon, Spotify und Facebook wären nicht das, was sie heute sind, wenn sie sich nur darauf konzentriert hätten, ihre Kosten niedrig zu halten. Vielmehr gelang ihnen diese Entwicklung, indem sie schnell scheiterten und schneller neue Ideen auf den Markt brachten als ihre Wettbewerber. Diese Erfolge wurden durch Cloud-native organisationsbezogene Strukturen, Prozesse und Software-Systemarchitektur ermöglicht.

Wenn Sie in einer sich ständig verändernden Welt überleben wollen, in der die Big Five das Tempo vorgeben, benötigen Sie die Cloud-Bereitstellung, um Innovationen rasch vorantreiben zu können. Das bedeutet, Sie können nicht einfach virtuelle Maschinen (VMs) aus Ihrem Rechenzentrum migrieren und es dabei belassen. Sie müssen überdenken, wie Ihre Teams arbeiten, wie Sie Anwendungen testen und bereitstellen und wie Sie Software entwerfen. Dieser Prozess verlangt Ihnen viel ab – aber er könnte den entscheidenden Unterschied ausmachen, ob Sie einen Wettbewerbsvorteil erlangen oder leer ausgehen. 

Menschen: Funktionsübergreifende Teams stärken

Menschen sind die stärkste treibende Kraft für Innovation im Unternehmen, aber in zu vielen Unternehmen sind die Mitarbeiter an veraltete Organisationsstrukturen gefesselt, die den Fortschritt bremsen. In Unternehmen werden oft isolierte Aufgaben an separate Teams vergeben, anstatt alle in Projekten in Echtzeit zusammenarbeiten zu lassen. Zudem werden die Teams durch bürokratische Anforderungen belastet, die den Fortschritt verzögern und die Teammitglieder davon abhalten, Verantwortung zu übernehmen.

Um Innovation voranzutreiben, ist es unerlässlich, funktionsübergreifende Teams zu bilden und sie darin zu bestärken, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen. Amazon ist ein gutes Beispiel für diese Vorgehensweise. Jeder Servicebereich wird von einem kleinen, unabhängigen Team geleitet, das eigene Entscheidungen trifft und zu diesen steht. Diese funktionsübergreifenden Teams bestimmen Anforderungen, indem sie direkt mit den Kunden sprechen und diese Informationen nutzen, um ihre eigenen Technologieentscheidungen zu treffen. Wenn etwas nicht mehr funktioniert, wird es vom Team repariert. Das ist echtes Empowerment – und es ist einer der Gründe, weshalb Amazon schneller als die Konkurrenz Innovationen herausbringt.

Es gibt viele Faktoren, die ein Unternehmen davon abhalten können, sich zu verändern. Alte Gewohnheiten lassen sich nur schwer überwinden. Einige Betriebsabläufe haben eine solch schlanke Struktur, dass nur wenige Ressourcen für eine Veränderung übrig bleiben. Welche Hindernisse auch immer der Veränderung in Ihrem Unternehmen im Weg stehen: Sie müssen sie bewältigen, wenn Sie das volle Potenzial der Cloud ausschöpfen wollen. Technologie kann immer nur so schnell arbeiten wie das Team, das sie bedient.

Prozesse: Schnellere Releases dank Automatisierung

Teams zu fördern bedeutet nicht einfach nur, Ihre Organisationsstruktur zu ändern. Sie müssen zusätzlich Ihre Prozesse anpassen, um für mehr Agilität und Autonomie zu sorgen – insbesondere, wenn es um das Entwickeln, Testen und Implementieren neuer Anwendungen geht.

Um mit dem Innovationstempo branchenübergreifend Schritt halten zu können, müssen Sie regelmäßig neue Codes veröffentlichen, nicht nur ein paarmal im Jahr. Das bedeutet die Abschaffung veralteter Änderungskontrollprozesse, die wöchentliche Meetings mit dutzenden erfordern oder andere Hindernisse für schnelleres Testen und Implementieren schaffen.

Aber wie lockert man Beschränkungen, ohne dafür Abstriche in puncto Genauigkeit zu machen oder ein übermäßiges Risiko einzugehen? Der Schlüssel liegt in der Automatisierung. Durch die Übernahme einer DevOps-Mentalität, die Continuous Integration and Delivery (CI/CD) erleichtert, erhöhen Sie das Tempo und erhalten gleichzeitig Vertrauen in den Code, den Sie einführen. Das ermöglicht Ihnen, einen schlanken Prozess aufzubauen, dem die Menschen immer noch vertrauen können. 

Software-Systemarchitektur: Weiter an die Grenzen gehen

Bei einer Cloud geht es nicht nur darum, Ihre bestehenden Anwendungen zu migrieren. Sie ermöglicht Ihnen auch, zwei neue, Cloud-native Software-Systemarchitekturen einzuführen, die die Kosten drastisch reduzieren und den Betriebsaufwand Ihres IT-Teams verringern. 

  1. Containerisierung– EinContainerist ein unabhängiges Softwarepaket, das eine komplette Laufzeitumgebung enthält. Da mehrere Container auf einem einzigen Betriebssystemkern laufen können, können Ressourcen effizienter genutzt werden als bei VMs. Containerisierung ist mit bestehenden Software-Engineering-Techniken kompatibel. Es ist also möglich, die Implementierung während eines Refactorings oder beim Plattformwechsel einer bestehenden Anwendung durchzuführen.
  2. Serverless Die auf einem serverlosen Modell beruhende Software nutzt die IT-Infrastruktur nur für die Millisekunden, die für die Bearbeitung einer Anfrage erforderlich sind, wodurch Leerlaufzeiten abgeschafft und Betriebsbelastungen auf ein Minimum reduziert werden. Da es sich bei Serverless um ein völlig neues Programmierparadigma handelt, kann es nur implementiert werden, wenn eine Anwendung komplett neu erstellt wird. 

Wenn es um technologische Infrastruktur geht, ist es immer verlockend, bei Altbewährtem zu bleiben. Sie können aber das volle Potenzial der Cloud nicht ausschöpfen, bevor Sie sich einen Ruck geben, moderne Systemarchitekturen einführen und die Betriebsbelastung reduzieren. Nehmen Sie sich jedoch vor endlosem Refactoring in Acht. Veränderung sollte einen Sinn haben und Ergebnisse erzielen, die in einem angemessenen Verhältnis zum eingesetzten Aufwand stehen.

Es gibt keine bessere Zeit für Transformation als die Gegenwart

Sie müssen nicht alle diese Veränderungen über Nacht einführen. Eine vollständige Transformation zu Cloud-nativen Organisationsstrukturen, Prozessen und Software-Systemarchitekturen kann Jahre dauern. Bei einer Migration von Systemen in die Cloud ist es allerdings wichtig, sofort eine Roadmap für die Transformation zu erstellen – sonst laufen Sie Gefahr, langfristig hinter der Konkurrenz zurückzufallen.

Beteiligen Sie sich am Gespräch: Finden Sie Solve auf Twitter and LinkedIn, oder folgen Sie über RSS.

Über den Verfasser

CTOTolga Tarhan

Als CTO von Rackspace ist Tolga Tarhan für die Bereiche Vision, Innovation und Strategie verantwortlich. Nach mehr als zwei Jahrzehnten in der erfolgreichen Führung von Produkt- und Entwicklungsteams und als waschechter Technologe mit...

Erfahren Sie mehr


Solve Strategy Series

Registrieren Sie sich für eine oder alle dieser globalen Veranstaltungen, an denen Branchen-Influencer, Experten, Technologen und Führungskräfte teilnehmen.

Jetzt registrieren