Rackspace verkündet VMware-basiertes Pay-as-you-go Private Cloud-as-a-Service

Juni 20, 2018

newsroom

SAN ANTONIO – 20. Juni 2018 – Rackspace hat heute bekannt gegeben, dass es sich mit Hewlett Packard Enterprise (HPE) zusammengetan hat, um den branchenweit ersten Private Cloud-as-a-Service (PCaaS) powered by VMware auf den Markt zu bringen. Diese Lösung ist eine Erweiterung des branchenführenden Managed Private Cloud-Portfolios, das dazu konzipiert wurde, die optimale Plattform für Unternehmensapplikationen zu schaffen.

Das neue Angebot wird Kunden nutzungsabhängige Services bieten, bei denen Cloud-Ressourcen von überall aus lokalisiert und verwaltet werden, sei es im Rechenzentrum des Kunden, in einer Colocation-Einrichtung oder in einem von Rackspace verwalteten Rechenzentrum.

Laut IDC werden bis 2020 80 % der IT-Infrastruktur nach dem Pay-as-you-go-Prinzip erworben. Der Bedarf an wirtschaftlicheren Preismodellen und flexiblerer Kapazitätsplanung wächst schnell. IT-Manager müssen sich immer häufiger Herausforderungen wie der Bewältigung von unvorhersehbarem Wachstum oder hohen Workloads stellen.

Darüber hinaus müssen sie mit dem zunehmenden Druck ihres Entwicklungsteams zurecht kommen, um Services schneller bereitzustellen, während die Budgets gleichzeitig immer weiter schrumpfen und sie daher gezwungen sind, mit weniger mehr zu erreichen. Durch die Verwendung eines Pay-as-you-go-Modells für Private Clouds, bezahlen Kunden für das, was sie nutzen, wodurch sie mit plötzlichem Wachstum und hohen Workloads besser umgehen können, ohne für unnötige feste Kapazitäten und Geräte im Voraus bezahlen zu müssen.

„Durch die Kombination der Rackspace Private Cloud powered by VMware mit einem Pay-per-use-Modell stellen wir eine Lösung bereit, die die Wirtschaftlichkeit der Cloud in vielen Unternehmen drastisch verbessern wird”, sagte Scott Crenshaw, Executive Vice President und General Manager von Private Cloud bei Rackspace.

„Gemeinsam mit HPE optimieren wir die VMware-Plattform für ein noch breiteres Spektrum von Unternehmen und ihren Applikationen auf dem Weg in die Cloud.  Dies ist ein weiteres Beispiel unserer Innovationen, um die Transformation unserer Kunden noch erfolgreicher zu gestalten.” Die neue Rackspace Private Cloud powered by VMware (RPC-V) mit Pay-per-use-Infrastruktur und Skalierbarkeit umfasst:

  • Bessere Wirtschaftlichkeit: Durch die Verwendung von HPE GreenLake Flex Capacity bezahlen Kunden nur gemäß ihrer Nutzung durch ein On-Demand-Verbrauchsmodell für Infrastruktur. Diese Funktion wird Cloud-Kunden ermöglichen, ihre Ressourcen besser auf das Wachstum abzustimmen sowie hohe Kapazitäten und Datenverkehrsspitzen zu bewältigen, ohne für zusätzliche feste Kapazitäten bezahlen zu müssen. Unternehmen können im Vergleich zu alternativen Methoden zur Erstellung und zum Betrieb von Private Clouds bei der Verwendung von RPC-V mit Kosteneinsparungen von bis zu 40 % oder mehr rechnen.
  • Ein erfolgreicherer Weg zur Cloud: RPC-V bietet eine einfachere und sicherere Migration, die auf eine kostspielige und zeitaufwändige Überarbeitung von Applikationen verzichtet und Organisationen ermöglicht, ihr vorhandenes Applikationsökosystem weiterhin zu nutzen.
  • Vorteile öffentlicher Clouds: Unternehmen profitieren von einer öffentlichen Cloud, einschließlich cloud-ähnlicher Utility-Preisgestaltung, elastischer Infrastruktur und vereinfachter IT in einer privaten Cloud-Umgebung, die ganz nach ihren Bedürfnissen untergebracht ist – sei es in ihrem Rechenzentrum, in einer Colocation-Einrichtung oder in einem von Rackspace verwalteten Rechenzentrum.
  • Vorteile von Private Cloud-as-a-Service: Die Vorteile von PCaaS umfassen eine höhere Wirtschaftlichkeit, einfache Migration und Datenkontrolle für den Großteil von Unternehmensapplikationen. PCaaS schafft einen höheren Mehrwert, indem das IT-Team von seiner betrieblichen Last befreit und beschleunigte Innovation, Applikationsentwicklung und Agilität ermöglicht wird.
  • Schnelle Skalierbarkeit: Kunden können ihre Cloud-Kapazität insgesamt erhöhen, weiterhin von den Leistungsvorteilen einer Private Cloud-Umgebung profitieren und gleichzeitig in kürzester Zeit ihre gesamten privaten Cloud-Kapazitäten wie bei einer öffentlichen Cloud skalieren.

„In der Lage zu sein, während der Haupt-Einkaufssaison zu skalieren, um den Nachfrageschub zu decken und gleichzeitig ein reibungsloses Kundenerlebnis zu gewährleisten, ist entscheidend für unseren Erfolg”, sagte Russell Harte, Group Technology Director bei DFS, der in Großbritannien führenden Polsterei. „Dank der VMware Managed Services konnten wir unser Unternehmen in den letzten fünf Jahren kontinuierlich ausbauen. Da die Nachfrage über den Onlinekanal weiter zunimmt und es immer anspruchsvoller wird, die Kundenerwartungen zu erfüllen, freuen wir uns über die Aussicht, mit RPC-V mit Pay-per-use zu arbeiten.

Ein einziges Angebot, das sowohl Public als auch Private Cloud-Vorteile, verbesserte Kapazitätsplanung und ein wirtschaftlicheres Preismodell bietet, kann uns dabei helfen, unsere digitale Transformation deutlich zu beschleunigen.” Rackspace ist seit 2006 ein VMware-Partner. Das Unternehmen hat den Premier Solution Provider Partner-Status von WMware erreicht und wurde von VMware als „VMware Cloud Verified” ausgezeichnet.

Im Mai dieses Jahres wurde Rackspace außerdem als einer der Gewinner des globalen und regionalen VMware 2017 Partner Innovation Award für die Kategorie Integrate Public Clouds ausgezeichnet. „Rackspace und VMware verbindet eine lange Geschäftspartnerschaft und gemeinsam haben wir viele Unternehmen mit Lösungen dabei unterstützt, ganz einfach von der Private Cloud Gebrauch zu machen, indem wir ihnen die Freiheit, Kontrolle und Expertise geben, um ihre spezifischen Unternehmensanforderungen zu erfüllen”, sagte Ajay Patel, Senior Vice President und General Manager im Software-Unternehmensbereich Cloud-Anbieter bei VMware.

„Mit dem neuesten Angebot können Organisationen nun eine nutzungsabhängige verwaltete Private Cloud von VMware nutzen, die sowohl vor Ort als auch extern verfügbar ist und mehr Flexibilität und Kostentransparenz ermöglicht.” Abgesehen von der Rackspace Private Cloud powered by VMware mit Pay-per-use-Infrastruktur hat Rackspace mit der Einführung des Rackspace Kubernetes-as-a-Service mit Pay-per-use-Infrastruktur heute zusätzliche Erweiterungen seines PCaaS-Portfolios bekannt gegeben.

Medienkontakt
Brandon Brunson
brandon.brunson@rackspacecum
512-680-4385

Erfahren Sie mehr unter www.rackspace.com/de oder rufen Sie uns an: 1-800-961-2888.

Ändern Sie Ihre Region: