Tech Private Equity

Technologie im Private Equity-Bereich

Technologen entwickeln sich zu den meistgeschätzten Personen in Private Equity-Unternehmen.

„Vor vier Jahren galt IT oder Technologie im Private Equity-Bereich nicht wirklich als Unterscheidungsmerkmal. Es gab zwar ein paar software-basierte Übernahmen, doch im Großen und Ganzen betrachtete man IT als Geschäftskosten.“

Um Näheres über die Technologie, die Branchen voranbringt, zu erfahren, haben wir Alex Agran, Chief Information Officer, Endurance und Moderator des Podcasts „Private Technology“, dazu eingeladen, zu erläutern, wie sich die Herangehensweise von Private Equity an Technologie seiner Ansicht nach verändert hat.

Folgende Themen werden im Podcast besprochen:

  • Inwiefern IT jetzt vom Private Equity-Sektor als Unterscheidungsmerkmal betrachtet wird
  • Weshalb Technologen sich zu den meistgeschätzten Personen in einem Unternehmen entwickeln
  • Wie mithilfe von Technologie Fahrpläne für das Wachstum von Investments erstellt werden
  • Private Equity-Unternehmen nutzen Technologie zur synergistischen Unterstützung von Portfolios
  • Aufbau von Vertrauen zwischen der Technologieabteilung und der Unternehmensleitung

In der Vergangenheit waren sich Private Equity-Unternehmen des Werts von Technologie nicht bewusst. Dies äußerte sich besonders in den langen Unterhaltungen, die vor jeder wesentlichen Ausgabe geführt werden mussten. Agran startete seinen Podcast als Reaktion auf genau diese Dinge. „Um den Leuten im Private Equity-Bereich mehr Wissen über die Technologie, auf der ihre Portfolio-Unternehmen basieren, zu vermitteln. Und über die Entscheidungen, vor die sie gestellt werden, wenn jemand sagt, ich muss 2 Millionen $ für dieses und eine halbe Million Dollar für jenes ausgeben. Je besser das Verständnis, das man für Technologie hat, ist, desto besser werden die Investments sein.“

Mittlerweile zählen Technologen zu den meistgeschätzten Personen in einem Unternehmen. Technologie wirkt sich branchenunabhängig in enorm hohem Maße auf Unternehmen aus, vom Steigern der betrieblichen Effizienz bis hin zur Kundenbindung.

„Eine realistische Vorstellung von den technologischen Möglichkeiten zu haben, kann ein Riesenvorteil sein. Das ist ein weiterer Faktor, den man sich für Private Equity-Investments zunutze machen kann. Und wenn man mehr bezahlt als noch vor Jahren, dann sind die Multiples enorm hoch“, so Agran.

Die Notwendigkeit, zu verstehen, wie sich Technologie auf die Zukunft eines Unternehmens auswirkt, hat sich zu einem wesentlichen Gesichtspunkt für Private Equity-Firmen entwickelt. Einfache Due Diligence reicht nicht mehr aus. Führungskräfte müssen belegen können, wie das Unternehmen Technologie zur Wachstumsförderung in den kommenden Jahren nutzt. Darüber hinaus nutzt der Private Equity-Sektor zunehmend Technologieunternehmen zur Förderung des gesamten Portfolios.

Genau wie überall sonst müssen auch im Private Equity-Sektor wirkungsvolle Projekte, die Umsatzsteigerungen oder Kostensenkungen erzielen, durchgeführt werden, damit die IT von der Kostenstelle zur Chance wird. Agran erläuterte dies folgendermaßen: „Nach und nach belegt man und setzt man um und zeigt den Mehrwert, den diese Arbeit für das Unternehmen bietet, auf. Und man baut dabei einen guten Ruf auf.“ 

Technologen nehmen am geschäftlichen Tisch Platz. Der neue CEO of Endurance war früher Software-Entwickler. Dieser Trend zeichnet sich bei Private Equity-Firmen immer stärker ab. Sie holen Technologen und insbesondere Software-Entwickler ins Boot, um ihnen die Leitung von Abteilungen zu übertragen, Führungspositionen mit ihnen zu besetzen sowie zum Einsatz als Analysten für Unternehmensübernahmen. „Wenn man Software-Entwickler war, hat man programmiert und hat ein besseres Verständnis dafür, welche Möglichkeiten es gibt, als jemand, der noch nie programmiert hat.“

Technologen bekleiden jetzt nicht nur eine breitere Palette an Rollen, auch ihre Zahl erhöht sich immer weiter. Durch den Erfolg von Projekten hat sich die Nachfrage erhöht und dazu geführt, dass Unternehmen Neueinstellungen zulassen – ein weiterer Vertrauensbeleg.

Der Private Equity-Sektor stellt Technologie ins Zentrum seiner Investments, indem Technologie im Hinblick auf Portfolio, Projekte und Personen eingesetzt wird.

Listen & Follow

 

Join the Conversation: Find Solve on Twitter and LinkedIn, or follow along via RSS.

Stay on top of what's next in technology

Learn about tech trends, innovations and how technologists are working today.

Subscribe

Customer Experience Infographic

Wie verbessert Technologie das Kundenerlebnis?

About the Authors

rackspace logo

Rackspace Technology Staff - Solve

The Solve team is made up of a curator team, an editorial team and various technology experts as contributors. The curator team: Eric Miller, CTO, Rackspace Technology Jeff DeVerter, Chief Technology Evangelist, Rackspace Technology Taylor Bird, VP, Technical Strategy, Rackspace Technology The editorial team:  Aly Hayes, Program Manager Larry Meyer, Creative Management Mike Rastiello, Product Manager  Royce Stewart, Chief Designer  Simon Andolina, Design Tim Mann, Design Debbie Talley, Production Manager  Nell-Marie Colman, Editor  Chris Barlow, Editor  Chris Schwartz, Editor & Producer  Daniel Jamieson, Writer Liz Staplefoote, Writer Brooke Kaczmarek, Social Media Manager 

Read more about Rackspace Technology Staff - Solve