If you would like to view a local version of our website, please click the link below...

Wir haben Colocation genommen und es extrem verbessert. Mit „verbessert“ meinen wir, dass Sie sich nicht länger selbst um alles kümmern müssen – einschließlich der Investitionskosten – um die Kontrolle über Ihr Betriebssystem zu behalten. Sie sind nicht länger der physischen Hardware gegenüber verpflichtet, noch dem Netzwerk, dem Datenzentrum oder den Notfall-SMS die Nachts um 2:00 Uhr bei Ihnen eintreffen. Sie können die Betriebssystem- und Gerätesteuerung genießen, die mit der klassischen Colocation einhergeht, müssen jedoch nicht die Risiken, Verantwortlichkeiten und Unannehmlichkeiten tragen. Einfach gesagt: Sie erhalten all die Vorteile, die Sie von einer traditionellen Colocation erwarten, jedoch keinen der Nachteile, die sie nicht brauchen.

Plötzlich macht es keinen Sinn mehr, alles selber zu erledigen

Das ständige Einkaufen, Implementieren, Skalieren und die Verwaltung der physischen Geräte, des Netzwerks und des Rechenzentrums gehören ab jetzt der Vergangenheit an. Legen Sie also die Hardware beiseite. Verlassen Sie das Rechenzentrum. Und beginnen Sie damit, smarter zu arbeiten, in dem Sie Ihr Talent und Ihr Geld für Aktivitäten einsetzen, die Umsatz erzeugen.

Was umfasst die Managed Colocation von Rackspace?

  • Ihr Rackspace-Support-Team — einschließlich eines Netzwerkarchitekten und eines Bereitstellungstechnikers
  • Wachstumsplanung Ihrer Architektur
  • Wir kümmern uns um die Hardware und um alle Teile des Hardware-Life-Cycle-Managements
  • 24x7x365-Support für das Rechenzentrum und Account Management
  • Werkzeuge für die Fernverwaltung Ihrer Umgebung
  • Extrem sichere und redundante Rechenzentren und Netzwerke
  • Rackspace Managed und professionelle Dienste auf Anfrage
  • Preismodell – Aggregierte Bandbreite
  • Branchenführende Service Level Agreements (SLA) rund um den Infrastruktur-Support
  • Das Fanatical Support-Versprechen®

Insider-Tipps für Managed Colocation

Schaffen Sie sich einen Überblick über Ihr Fachwissen

Während unsere Experten die Netzwerke, physische Hardware und Rechenzentren verwalten, ist es trotzdem empfehlenswert interne Experten zur Verwaltung Ihrer Applikationsinfrastruktur zu haben. Erstellen Sie deshalb eine präzise Bestandsaufnahme Ihres hauseigenen technischen Fachwissens. Wenn Sie kein Fachwissen für die Anpassung Ihres Betriebssystems, Webservers, Datenbankservers usw. besitzen, könnte Managed-Hosting besser zu Ihren Anforderungen passen. Im Normalfall passt die Managed Colocation besser zu ausgereiften Unternehmen, die selber traditionelles Colocation-Hosting vertreiben, als zu Startups oder Kleinbetrieben. Es ist zudem eine kluge Alternative für Unternehmen, deren Apps den Kern ihres Geschäfts bildet.

Wird es Zeit für ein Technologie-Upgrade?

Viele Unternehmen, die sich für die Managed Colocation entscheiden, gehen diesen Weg, da die Kapitalkosten, die mit einem solchen Technologie-Upgrade einhergehen, zu abschreckend sind oder nicht praktisch erscheinen. Dies besonders, wenn solche Einkäufe an Wert verlieren und schnell veraltern. Managed Colocation entfernt die finanzielle Last, die mit dem Besitz der eigenen Hardware oder dem eigenen Rechenzentrum einhergeht. Sie werden zudem niemals wieder für ein Upgrade verantwortlich sein – wir übernehmen die Verantwortung für diesen Teil.

Es werden alle Betriebssysteme unterstützt

Die Art Ihres eingesetzten Betriebssystems kann entscheidend dafür sein, ob Managed Colocation die richtige Wahl für Sie ist. Wenn es sich dabei nicht um Red Hat Enterprise Linux oder Windows Server handelt, sind viele traditionelle Anbieter, die Managed und dediziertes Hosting anbieten, nicht in der Lage, es vollständig zu unterstützen. Wenn Sie also von der Verwaltung der eigenen physischen Hardware und Rechenzentren Abstand nehmen möchten, jedoch Debian, FreeBSD oder eine andere Linux- Distribution einsetzen und unterstützen, könnte die Managed Colocation die richtige Wahl für Sie sein.

Sprechen Sie mit einem Colocation-Experten