Cloud Computing dient Unternehmen vor dem Hintergrund von COVID-19 als Rettungsanker

By Chris Schwartz -

photo of woman using computer for video conference

 

Die Pandemie hat eine neue Realität enthüllt: Die Cloud ist unverzichtbar für die Aufrechterhaltung des Unternehmensbetriebs. Von Homeoffice und Telearbeit bis hin zu virtuellen Meetings: Unternehmen mussten sich anpassen, um zu überleben – und dazu gehörten auch die Einführung und Nutzung weiterer Cloud Services.

COVID-19 hat sich als faktischer Katalysator für das Belegen des Mehrwertes und der Flexibilität von Cloud Computing erwiesen – so der CTO of Solutions von Rackspace Technology und Moderator des Podcasts Cloud Talk, Jeff DeVerter. „Wir haben diese Technologie bereits eingeführt und stellen sie seit Jahren einem bestimmten Unternehmenssegment zur Verfügung. Jetzt wird aber auch dem Rest der Geschäftswelt klar, dass sich ihre Probleme durch die Nutzung von Cloud-Fähigkeiten lösen lassen. Fast jeder ist in irgendeiner Weise betroffen – sogar Unternehmen, die in hohem Umfang in traditionelle Technologien investiert haben. Von ihnen hören wir, dass die Cloud jetzt wesentlich attraktiver wirkt.“

Vor nur 20 Jahren hatten wir nur Dialup-Internet-Zugang, keine Streaming-Dienste und keine Smartphones. Die Welt hat sich seitdem drastisch verändert – und noch mehr seit dem Ausbruch von COVID-19. „Die Cloud hat wirklich ein fantastisches Wachstum erfahren. Diese Entwicklung hat sich Jahr für Jahr beschleunigt und große Sprünge gemacht, die sich positiv auf unser Leben ausgewirkt haben“, so Jeff. „Wir können uns wirklich glücklich schätzen, dass wir diese Technologien zur Verfügung haben, die uns jetzt bei der Bewältigung dieser Situation unterstützen. Mit ihrer Hilfe können wir das alles überstehen und weiterarbeiten.“

Obwohl sich bereits viel verändert hat, glaubt Jeff, dass wir erst am Anfang stehen. „In Zukunft werden viele weitere Unternehmen die Cloud als strategisches Tool betrachten. Ich glaube nicht, dass sich diese Sichtweise jemals wieder ändert. Das wird die neue Normalität sein oder zumindest beeinflussen, wie die neue Normalität aussehen wird.“

Seien Sie dabei, wenn sich Jeff mit den Moderatoren unseres Cloudspotting-Podcasts, Alex Galbraith und Sai Iyer, unterhält. In dieser neuen Podcast-Folge geht es darum, was gewesen wäre, wenn sich die aktuelle Krise ereignet hätte, bevor es die Cloud gab. Und es wird erläutert, welche Vorteile Cloud Computing künftig für Unternehmen haben kann. Jeff lässt seine jahrzehntelange Erfahrung aus der Arbeit mit Cloud-basierten Diensten und Technologien und der Beratung von Unternehmen zu Cloud-Transformationsentscheidungen in die Unterhaltung einfließen.

Seien Sie dabei, wenn Jeff, Alex und Sai Erkenntnisse zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Cloud präsentieren, darunter:

  • Die Zeit, bevor es das Internet und Smartphones gab, und ihre Einschränkungen
  • Die Auswirkungen von Cloud-Technologie auf Unternehmen infolge von COVID-19
  • Das Fortschreiten der Cloud-Einführung, von Infrastructure-as-a-Service zu SaaS
  • Wie die nahe Zukunft aussehen wird, einschließlich der Transformation von Daten in die Cloud
  • Wie sich Skalierbarkeit vor dem Hintergrund einer unsicheren Zukunft zu einem strategischen Vorteil entwickeln wird
  • Wie mehr Unternehmen sich mit der Cloud beschäftigen und sich fragen werden, wie man günstiger und rascher eine bessere Performance erzielen kann

 

Erfahren Sie, welche Vorteile die Cloud Ihrem Unternehmen bieten kann – während und nach COVID-19.Jetzt anhören