Podcast (Hördauer: 29 Min.)

Wie Sie Ihr Unternehmen leiten können, wenn die Welt zum Stillstand kommt und alle zu Hause bleiben

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen in Zeiten leiten können, in denen plötzlich nichts mehr ist wie zuvor – und die Zukunft ungewiss...

Jeff DeVerter / Rackspace

Die Pandemie, die zurzeit quer über den Globus fegt, hat Millionen von Menschen gezwungen, von einem Tag auf den anderen von zu Hause aus zu arbeiten – während ihre Unternehmen der Herausforderung gegenüberstehen, sich in dieser neuen und ungewissen Geschäftswelt zurechtzufinden.

Eines dieser Unternehmen ist OEConnection. Der branchenweit führende Anbieter von Technologielösungen, die Fahrzeughändlern beim Verkauf von Originalersatzteilen helfen, beschäftigt 1.000 Mitarbeiter in fünf Ländern. Mike Woolard leitet ein Team, das sich neben Compliance-Zertifizierungen „um alles kümmert, was aus Sicherheitsgründen im Unternehmen benötigt wird“. Er konnte beobachten, wie sein Unternehmen im Hinblick auf wichtige Geschäftsbereiche kurzerhand neue Wege einschlug, um im aktuellen Geschäftsklima weiterhin erfolgreich zu bleiben.

Zufälligerweise war das Unternehmen bereits dabei, flexiblere Bestimmungen bezüglich Telearbeit einzuführen, als die Coronavirus-Pandemie ausbrach. „Anfangs war das Coronavirus lediglich ein Gesprächsthema, dem wir keine allzu große Bedeutung zuschrieben“, erinnert sich Woolard. „Als die Mitarbeiter unserer polnischen Niederlassung dann allerdings anfingen, über den Lockdown zu sprechen, wurde es auf einmal ernst.“

Als die Auswirkungen der Pandemie deutlich wurden, begann die Unternehmensleitung, ihre Geschäftskontinuitäts-Richtlinien zu überdenken und nahm in kürzester Zeit Anpassungen vor. Innerhalb weniger Wochen arbeitete die gesamte Belegschaft von zu Hause aus – ein Übergang, der nicht ohne Hindernisse blieb. Obwohl Pandemien im Rahmen der bisherigen Geschäftskontinuitäts-Richtlinien von OEConnection durchaus Berücksichtigung fanden, lag das Hauptaugenmerk auf örtlichen Naturkatastrophen. Die Möglichkeit einer globalen Unterbrechung der Lieferkette hatte die Unternehmensführung nicht in Betracht gezogen. Ebenso wenig war das Unternehmen auf eine Situation vorbereitet, die eine Schließung sämtlicher Büros bedeuten und Arbeitsabläufe beeinträchtigen würde, die das Drucken, Verpacken und Zustellen von Artikeln voraussetzen. „Wie geht man damit um, wenn alle von zu Hause aus arbeiten und alles nur noch aus der Ferne erledigt wird?“, so Woolard.

Geschäftskontinuität ist das Thema der aktuellen Ausgabe von Cloud Talk. In knapp 30 Minuten besprechen Woolard und Jeff DeVerter, CTO von Rackspace, wie Sie Ihr Unternehmen in Zeiten leiten können, in denen plötzlich nichts mehr ist wie zuvor – und die Zukunft ungewiss scheint.

Hören Sie jetzt herein, um mehr zu folgenden Themen zu erfahren:

  • Wie man Mitarbeiter darauf vorbereitet, ihre Arbeit von zu Hause zu erledigen, und dabei eine effektive Kommunikation gewährleistet
  • Die entscheidende Bedeutung der Förderung des Wohlbefindens und der psychischen Gesundheit von Mitarbeitern
  • Die Auswirkungen von Pandemien auf die Planung im Vergleich zu lokalen Katastrophen
  • Interessante Metriken zur Produktivität im Rahmen der Telearbeit
  • Bestimmung geschäftskritischer Ausgaben, um schwierigen Entscheidungen zu einem späteren Zeitpunkt aus dem Wege zu gehen
  • Die Vorteile personalisierter virtueller Umgebungen zur Förderung einer positiven Stimmung und Ihrer Marke
  • Gewährleistung optimaler Technologieressourcen für Geschäftskontinuität und Sicherheit
  • Die Bedeutung von Flexibilität in ungewissen Zeiten

Aufgrund ihrer tiefgreifenden Auswirkungen auf globaler Ebene sieht Woolard die Pandemie als Katalysator für Geschäftskontinuitäts-Tests. In seinen Augen sei es wichtig, unsere Kontinuitätsstrategie nach dem Ende der Pandemie zu analysieren und jene Aspekte zu ermitteln, die das gewünschte Ergebnis geliefert haben – und jene, die erfolglos blieben. Jegliche Maßnahmen, die sich als effektiv erwiesen haben, könnten unter Umständen dauerhaft positive Veränderungen bewirken und Teil einer breiteren Strategie für die nächste größere Katastrophe werden. „Im Moment lässt sich allerdings nur schwer sagen, wie die Produktivität in sechs Monaten aussehen wird“, sagt er. „Angst und Ungewissheit werden an der Tagesordnung stehen. Es geht in erster Linie um die in dieser Zeit gelernten Lektionen. Man weiß, dass jederzeit alles Mögliche passieren kann, also sollte man stets auf das Schlimmste vorbereitet sein.“

Cloud Talk ist ein regelmäßig erscheinender Podcast, der Themen wie die digitale Transformation, Container und Kubernetes, IoT, Edge-Computing, Multi-Cloud und mehr behandelt. Die Sendungen sind über Apple Podcasts, Spotify, Stitcher und weitere Podcast-Plattformen verfügbar.

Beteiligen Sie sich am Gespräch: Finden Sie Solve auf Twitter and LinkedIn, oder folgen Sie über RSS.

Über den Verfasser

CTO, Produkte und DienstleistungenJeff DeVerter

Jeff verfügt über 25 Jahre Erfahrung im IT- und Technologiebereich und ist seit mehr als 10 Jahren für Rackspace tätig. Jeff verfügt über strategische Führungserfahrung, mit der er Unternehmen wie American Express, Ralph Lauren und Thompson...

Erfahren Sie mehr


Solve Strategy Series

Registrieren Sie sich für eine oder alle dieser globalen Veranstaltungen, an denen Branchen-Influencer, Experten, Technologen und Führungskräfte teilnehmen.

Jetzt registrieren