Article (Lesedauer: 2 Min.)

Drei Kostenmanagement-Statistiken, die IT-Führungskräfte unbedingt berücksichtigen sollten

Der vollständige Bericht bietet Einblicke in eine Reihe von Erkenntnissen im Zusammenhang mit dem aktuellen Stand von IT-Budgets. Anbei die...

Jeff DeVerter / Rackspace

Im Juni 2020 haben wir eine globale Umfrage zum Thema Kostenmanagement in Auftrag gegeben. Angesichts der durch COVID-19 bewirkten Veränderungen inmitten des anhaltenden Wandels der IT-Landschaft wollten wir insbesondere der Frage auf den Grund gehen, wie IT-Führungskräfte ihre Budgets verwalten und welche Änderungen sie eingeführt haben, um den Auswirkungen der Pandemie Rechenschaft zu tragen. Im Rahmen der Umfrage wurden in insgesamt zehn Ländern mehr als 1.500 Entscheidungsträger aus dem Technologiebereich befragt. Dazu gehörten unter anderem CSOs, CIOs, CTOs und andere IT-Entscheidungsträger aus dem öffentlichen/behördlichen Sektor, dem Gesundheitswesen, den Medien, der Finanzdienstleistungsbranche, der Fertigung und dem Einzelhandel.

Der vollständige Bericht bietet Einblicke in eine Reihe von Erkenntnissen im Zusammenhang mit dem aktuellen Stand von IT-Budgets. Anbei die drei wichtigsten Erkenntnisse:

  1. 50 % der Befragten konnten das Konzept der Kosten-Governance nicht definieren. Die Ergebnisse der Umfrage deuten auf eine allgemeine Ungewissheit bezüglich der Definitionen der beiden Kernelemente des Kostenmanagements: Kostenoptimierung und Kosten-Governance. Ohne eine klare Vorstellung und ein Verständnis davon, wie sich diese entscheidenden Methoden implementieren lassen, verpassen Unternehmen eine wichtige Gelegenheit, ihre IT-Ausgaben optimal auszuschöpfen. Die Daten lassen außerdem darauf schließen, dass IT-Abteilungen Budget-Entscheidungen gemeinsam mit einer immer größer werdenden Anzahl anderer unternehmensinterner Gruppen treffen.
  2. 80 % verzeichneten im zweiten Quartal einen unerwarteten Anstieg ihrer Ausgaben. Zwar nehmen Budgets zu – allerdings nicht so, wie man vielleicht denken könnte. Um sich während der Pandemie über Wasser zu halten, haben Organisationen Geld in Technologie investiert. Alles deutet darauf hin, dass dieser Trend auch in absehbarer Zukunft nicht abflauen wird. Gleichzeitig wurden Investitionen in andere wichtige Bereiche wie Sicherheit und digitale Transformation auf Eis gelegt.
  3. 42 % aller Befragten planen, neue Cloud-Infrastrukturen zu nutzen, um Kosten zu sparen. Organisationen, die der Cloud gegenüber zuvor misstrauisch gestimmt waren oder die nur langsam entsprechende Strategien einführten, steigen nun – angespornt von der Leistung der Cloud während der Pandemie – vollständig auf Cloud-Infrastrukturen um. Diese Unternehmen nehmen nunmehr vermehrt Wiederherstellungsdienste ins Visier und konzentrieren sich darauf, aufwändige Rechenzentrums-Ressourcen durch Cloud-basierte Alternative zu ersetzen.

Insgesamt haben die Umfrageergebnisse gezeigt, dass das Thema Kostenmanagement für IT-Führungskräfte oberste Priorität hat. Unter dem Druck der Forderungen nach Modernisierung und Transformation sahen sich IT-Führungskräfte gleichzeitig der Aufgabe gegenüber, die Auswirkungen einer globalen Pandemie zu bewältigen. Um diese ungewissen Zeiten zu überstehen, galt es, harte Entscheidungen zu treffen. Bei vielen dieser Entscheidungen wurden Aspekte wie Kostenmanagement, Kostenoptimierung und Kosten-Governance außer Acht gelassen. Im Zuge des früheren oder späteren Abklingens der Krise werden Führungskräfte ihre Krisenentscheidungen neu beurteilen müssen, um zu entscheiden, wie IT-Budgets am besten investiert werden sollten, um wettbewerbsfähig zu bleiben und sich für die Zukunft zu rüsten.

Vollständigen Bericht herunterladen: „Technologie-Budgets – Der richtige Umgang mit wechselnden Prioritäten" umfasst hilfreiche Einblicke und Analysedaten zum aktuellen Stand des Kostenmanagements, die Ihnen bei der Budgetplanung für die Zukunft helfen können.

Vollständigen Bericht herunterladen

 

Beteiligen Sie sich am Gespräch: Finden Sie Solve auf Twitter and LinkedIn, oder folgen Sie über RSS.

Über den Verfasser

CTO, Produkte und DienstleistungenJeff DeVerter

Jeff verfügt über 25 Jahre Erfahrung im IT- und Technologiebereich und ist seit mehr als 10 Jahren für Rackspace tätig. Jeff verfügt über strategische Führungserfahrung, mit der er Unternehmen wie American Express, Ralph Lauren und Thompson...

Erfahren Sie mehr


Solve Strategy Series

Registrieren Sie sich für eine oder alle dieser globalen Veranstaltungen, an denen Branchen-Influencer, Experten, Technologen und Führungskräfte teilnehmen.

Jetzt registrieren