Rackspace Email Backed by Fanatical Support and our 100% Uptime Guarantee

E-Mail-Virenschutz

Ca. 2% aller eingehenden E-Mails enthalten Viren, und unsere Systeme blockieren über 100.000 infizierte E-Mails pro Tag. Beim Ausbruch neuer Viren können unsere Systeme über 1 Million Nachrichten pro Tag blockieren.

Rackspace Email erkennt Viren in einem mehrstufigen System auf dem Server. Unser Virenerkennungssystem ist in der Lage, Lastspitzen über längere Zeiträume ohne jegliche Verzögerung bei der E-Mail-Zustellung zu verarbeiten. Unser Virenschutz ist ohne Aufpreis in allen Rackspace Email-Konten enthalten.

E-Mail-Virenschutz

Unser Virenschutz prüft alle ein- und ausgehenden E-Mails in einem vierstufigen Verfahren:
1. Stufe: Eingeschränkte Anhänge Zunächst überprüfen wir die Nachrichten auf gefährliche Typen von Dateianhängen. Gefährliche Dateien können Code ausführen und Hackern die Verbreitung von Viren oder Beschädigungen an Ihrem Computer ermöglichen. Eingeschränkte Dateitypen sind unter anderem Programmdateien (.exe, .com), Skriptdateien (.bas, .vbs, .js) und Verknüpfungen zu Dateien (.lnk, .pif). Wenn eine E-Mail mit einem eingeschränkten Dateianhang entdeckt wird, lehnt das System die E-Mail ab, und der Absender erhält eine entsprechende Benachrichtigungs-E-Mail.
2. Stufe: Normalisierung Diese Stufe in unserem Virenschutzprozess sucht nach Formatierungsschwachstellen, mit denen sich Viren vor der Entdeckung schützen. Wenn das System eine Schwachstelle findet, wird die Formatierung der Nachricht korrigiert, um eine gründliche Prüfung zu ermöglichen (dieser Prozess wird auch "Normalisierung" genannt). Die Normalisierung schützt Sie vor bekannten Microsoft® Outlook®-Schwachstellen.
3. Stufe: Dekomprimierung Viele aktuelle Viren verwenden Komprimierungsverfahren, um Virenscannern zu entgehen, und komprimieren sich selbst oft über mehrere Ebenen. Wenn eine E-Mail komprimierte Anhänge enthält (z. B. .zip -Dateien), dekomprimiert das System diese Dateien und durchsucht die Inhalte nach Viren. Wenn ein Anhang nicht dekomprimiert werden kann (z. B. kennwortgeschützte .zip -Dateien), durchsucht unser System die Originaldatei nach Virussignaturen, die in komprimierten Anhängen auftreten.
4. Stufe: Virenscan Nach Abschluss der ersten drei Schritte wird die E-Mail und deren nicht komprimierte Anhänge von einem Virenscanner überprüft. Dieses Verfahren bietet maximalen Schutz vor neuesten Bedrohungen. Unser System aktualisiert die Virendefinitionen automatisch stündlich und bietet unseren Kunden somit innerhalb von Minuten Schutz vor neuen Viren. Die meisten Virenschutzprogramme für Desktop und Server aktualisieren ihre Virussignaturen dagegen nur einmal täglich.

Jetzt loslegen

Change your region: