Die Vorteile der Hybrid-Cloud-Strategie sind die zusätzlichen Schwierigkeiten wert

By vikasgurugunti -

Hybrid Cloud Strategy Benefits Worth the Added Complexity

Unternehmen steigen vermehrt auf Cloud-First-Geschäftsmodelle um. So können sie Produkte und Services schneller bereitstellen, den Kunden einzigartige Erfahrungen bieten, eigene Betriebsabläufe optimieren und letztendlich ihr Wachstum stärken.

Doch Cloud-First bedeutet nicht, dass ausschließlich eine Public Cloud oder gar nur die Cloud verwendet wird.

Angesichts der Tatsache, dass die Migration von ganzen 80 % aller unternehmenseigenen Workloads in die Public Cloud noch aussteht, schlussfolgern viele Unternehmen, dass ihre unternehmenskritischen Anwendungen nicht dort betrieben werden sollten. Genau deshalb erleben Hybrid-Cloud-Strategien einen Boom: Forrester Research hat festgestellt, dass beinah drei Viertel aller Unternehmen ihre Cloud-Strategie als hybrid bezeichnen.

Hybrid-Clouds bieten optimale Flexibilität …

Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. In der Hybrid-Cloud werden die überzeugendsten Aspekte von Private und Public Clouds in einer Plattform vereint, deren Infrastruktur an die Anforderungen der genutzten Anwendungen angepasst ist und nicht anders herum. So können Anwendungen problemlos optimiert werden.

Mit diesem Konzept steht eine Vielzahl neuester Technologien zur Auswahl, etwa neue Anwendungs- und Service-Entwicklungstools, Frameworks für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sowie Integrationstechnologien, welche die Daten für die entsprechende Anwendung zur Verfügung stellen.

… doch bringen auch Herausforderungen mit sich

Hybrid-Cloud-Ansätze erfordern die Integration und Verwaltung neuer und bestehender Anwendungen und Daten in standortbasierten sowie Private- und Public-Cloud-Umgebungen. Dieser gesteigerten Komplexität fühlen sich einige Unternehmen nicht gewachsen.

Unternehmen, die sich am Beginn ihrer Umstellung auf die Cloud befinden, sollten zunächst eine passende Strategie festlegen. Beim Hybrid-Ansatz stehen mehr Optionen zur Verfügung, weshalb natürlich auch mehr Entscheidungen getroffen werden müssen. Es muss genau überlegt werden, welche Plattformen sich ideal für welche Anwendungen eignen. Befinden sich Anwendungen in einer Architektur, die ihrem Verhältnis untereinander, zu Microservices, Datenquellen und Nachrichtenpfaden nicht gerecht wird, kann das erhebliche Auswirkungen auf Leistung und Sicherheit haben.

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen die spezifischen Herausforderungen dreier sehr unterschiedlicher Unternehmen und erläutern, wie sie es dank Hybrid-Strategie geschafft haben, neue Produkte und Services schneller bereitzustellen, ihren Kundenservice und ihre Wirtschaftlichkeit zu optimieren und gleichzeitig Security und Compliance zu stärken.

Modernisierung von Anwendungen und Infrastruktur

Wyndham Hotel & Resorts standen lediglich vier Monate zur Verfügung, um nach der Abspaltung vom vorherigen Unternehmen seine Hardware aus dem vorher genutzten Rechenzentrum zu entfernen und 30 Jahre technische Schulden zu bewältigen.

Zunächst identifizierte das Unternehmen einige zentrale Anwendungen, die in ein Cloud-basiertes SaaS-Modell übertragen werden konnten. Dazu gehörten die wichtigsten Systeme für die Buchungsverwaltung sowie Immobilien- und Content-Management. Doch laut Paul O’Brien, Global Head of Technology and Services bei Wyndham, wurde dem Unternehmen früh klar, dass nicht alles in die Cloud migriert werden könnte: „Da hätten so einige veraltete Anwendungen ein Re-Platforming erfordert.“

Da Wyndham die Ablauffrist des vorher genutzten Rechenzentrums im Nacken saß, entschied sich das Unternehmen für Co-Location: Ab jetzt wird die bestehende Hardware im Rechenzentrum eines Drittanbieters verwaltet und das Co-Location-Konzept dient als Ausgangspunkt für die längerfristig geplante IT-Entwicklung.

[Fallstudie lesen: Wyndham vereinheitlicht den Onlinebuchungsvorgang seiner 20 Kultmarken (Originaltitel: Wyndham makes online hotel booking seamless across its 20 iconic brands)]

Schrittweise Verbesserung versus radikale Transformation

Aeroméxico sah sich aufgrund von wachsendem Druck durch Billigfluglinien in der Pflicht, sich von der Konkurrenz abzuheben und entschied sich deshalb, ein erstklassiges Konzept für Passagierservice zu entwickeln. Die Fluggesellschaft stand vor der schwierigen Entscheidung, entweder bestehende Systeme zu behalten und schrittweise Verbesserungen durchzuführen oder seine Prozesse von Grund auf zu transformieren. Die Wahl fiel auf die letztere Option.

Es stand außer Frage, dass die Fluggesellschaft auch während der Modernisierung des gesamten Anwendungsökosystems Sicherheit und Verfügbarkeit gewährleisten musste. Der Hybrid-Ansatz hat maßgeblich dazu beigetragen, dass dieses Ziel erreicht werden konnte. Aeroméxico hat Anwendungen auf mehreren Clouds modernisiert. Dazu gehören AWS, OpenStack Public Cloud, dank der die hohe Verfügbarkeit der E-Commerce-Website von Aeroméxico weiterhin garantiert wird, eine OpenStack-basierte Private-Cloud-Umgebung von Red Hat, welche die Website sowie die Self-Service-Kiosks unterstützt und zu guter Letzt eine VMware-basierte Private Cloud, welche zahlreiche unternehmenskritische Backend-Anwendungen verwaltet. Rackspace Managed Security stärkt die Sicherheit dieser modernisierten Infrastruktur.

Heute erfreut sich Aeroméxico am nahtlosen Kundenerlebnis auf Website, mobiler Anwendung, Self-Service-Kiosks und darüber hinaus, hat zudem seinen Online-Umsatz verdreifacht und die Mobilversionsnutzung um 40 % erhöht.

[Fallstudie lesen: Höhenflug für Aeroméxico – Vom digitalen Nachzügler zum Omnichannel-Pionier (Originaltitel: Aeroméxico soars — from digital latecomer to omnichannel leader)]

Geschäftliche Flexibilität mit dem richtigen Partner erhöhen 

Die erste Herausforderung für Delmar International hatte ihren Ursprung in der Unternehmenskultur. Führungskräfte des Unternehmens wollten den Zugang zum technologischen Ökosystem ungern auf andere Mitarbeiter ausweiten. Im Zuge internationaler Akquisitionen wuchs das Unternehmen jedoch immer weiter, weshalb der Ansatz weder ausreichend skalierbar noch agil genug war, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens aufrechtzuerhalten.

Ron McIntyre, CTO von Delmar, brauchte einen starken Partner, um die Führungskräfte von seinem Vorhaben zu überzeugen. Anstatt nur nach einer Public Cloud sah er sich bereits nach einer Hybrid-Cloud-Strategie um, die individuell an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden sollte. Deshalb musste ein Partner mit überzeugenden Partnerschaften und weitreichendem Know-how zu allen wichtigen Technologieplattformen her.

Delmar entschied sich für Rackspace und CTO McIntyre resümiert: „Wir haben gemeinsam einen Technologie-Stack auf die Beine gestellt, der benutzerfreundliche und nachhaltig ist, ganz egal, wo wir ihn einsetzen müssen.“ Eine Lösung, die lästige Leistungsprobleme beheben konnte, veranschaulicht diese neugewonnene Agilität sehr treffend: Das Team migrierte eine standortbasierte Anwendung in die Cloud von Microsoft Azure und erlebte, dass „Berichte, die früher nach 1.200 Sekunden wegen Zeitüberschreitung abbebrochen wurden, plötzlich innerhalb von 12 Sekunden liefen“, so McIntyre.

Mit dem Ansatz, der Wert auf Leistung anstatt auf die Plattform legt, wird das globale Unternehmen Delmar jetzt den eigenen Erwartungen an geschäftliche Flexibilität gerecht und begeistert Geschäftspartner und Kunden gleichermaßen.

[Fallstudie lesen: Delmar International vereinheitlicht seinen internationalen Auftritt (Originaltitel: Delmar International unifies its global presence)] 

Bei komplexen Aufgaben ist ein erfahrener Partner gefragt

Die Vorteile einer Hybrid-Cloud-Strategie lassen sich nicht leugnen, doch auch Schwierigkeiten bleiben nicht aus.

Genau aus diesem Grund investieren wir von Rackspace weiterhin stark in unsere Hybrid-Cloud-Verwaltungskompetenzen. Die heute angekündigten, branchenführenden Hybrid-Cloud-Funktionen bieten Kunden Zugang zu einem noch breiteren Spektrum fortschrittlicher Services, welche eine modernisierte, einheitliche Bereitstellung von Anwendungen im Rahmen hybrider Architekturen ermöglichen.

Wir freuen uns, Ihnen erweiterte Verwaltungskompetenzen in der Cloud, Plattformintegrationen, Cloud-nativen Support, verbessertes Container-Enablement, ein verwaltetes Gast-Betriebssystem sowie externen Speicher zu bieten.

Klicken Sie auf das untenstehende Banner und erfahren Sie, wie diese Services Ihr Unternehmen bei der Bewältigung von Schwierigkeiten mit Hybrid-Clouds unterstützen, sodass Sie ausschließlich deren Vorteile genießen dürfen: