Podcast (Hördauer: 35 Min.)

Es ist an der Zeit, „DevOps“ wieder näher an seinen ursprünglichen Zweck heranzurücken

Manche Begriffe verkommen im Technologiebereich zu Modeworten – obwohl sie ursprünglich absolut sinnvoll waren.

Rackspace Staff - Cloud Talk / Rackspace

Manche Begriffe verkommen im Technologiebereich zu Modeworten – obwohl sie ursprünglich ein absolut sinnvoller technologischer Ansatz waren. DevOps ist ein hervorragendes Beispiel hierfür. „Diese Begriffe klingen einfach spannend und kommen zu einer Zeit, zu der wir die Möglichkeit haben, Veränderungen zu bewirken“, so Tolga Tarhan, CTO bei Rackspace Technology. „Da ist es nur natürlich, dass man sie mit allem, was man tut, in Verbindung bringen möchte. Leider verwässert das aber auch die Bedeutung des Begriffs.“

Tarhan ist der Ansicht, dass es an der Zeit ist, „DevOps“ wieder näher an seinen ursprünglichen Zweck heranzurücken – und er ist definitiv die richtige Person hierfür. Sein umfangreicher Erfahrungsschatz in der Technologiebranche gründet sich auf zehn Jahre Produktentwicklung mit modernen Herangehensweisen. Dabei hat er Kunden und Teams an eine agilere Denkweise herangeführt.

In der neuesten Folge des Podcasts Cloud Talk erörtert Tarhan zusammen mit dem CTO von Rackspace Technology Jeff DeVerter, wie man DevOps-Teams zusammenstellt, eine agile Denkweise praktiziert und relevante Interaktionen rund um bestehende Teams herum umsetzt.

DevOps seine ursprüngliche Bedeutung zurückverleihen

In 30 Minuten erfahren Sie Folgendes:

  • Wie man DevOps-Teams mit Kern-Entwicklern, Exzellenzzentren und gemeinsam genutzten Ressourcen strukturiert
  • Wieso bestehende Teams im Rahmen von DevOps und agilen Transformationen umgestaltet werden müssen
  • Inwiefern sich widersprechende Teammodelle und -vorgehensweisen eine Gefahr für Ihr Unternehmen darstellen
  • Zentrale DevOps-Grundsätze im Hinblick auf Sprints, Stand-ups und Durchsatzmessung
  • Wieso Ergebnisse bei agilen und DevOps-Teams wichtiger sind als Präsenzstunden
  • Wie man flexibel bleibt und bestehende Prozesse so umgestaltet, dass sie mit DevOps-Prozessen kompatibel sind
  • Wieso alle Mitglieder von DevOps-Teams mit Code in Berührung kommen sollten
  • Wie sich mithilfe der Cloud DevOps-Transformationen ermöglichen und beschleunigen lassen

Doch bevor wir uns mit all diesen Dingen beschäftigen – was ist denn nun eigentlich DevOps? „Es ist definitiv keine Stellenbezeichnung. Wenn Ihre Stellenbezeichnung „DevOps’“ lautet, ist das ein ziemlich sicheres Anzeichen dafür, dass Ihr Unternehmen DevOps noch nicht wirklich praktiziert“, so Tarhan. Seiner Ansicht nach handelt es sich bei DevOps um „eine Reihe von Prozessveränderungen zur Anwendung der agilen Vorgehensweisen, die wir bei der Softwareentwicklung gelernt haben, auf den Rest des Lebenszyklus.“

Unternehmen nutzen zunehmend die Hauptvorteile agiler Vorgehensweisen, doch DevOps geht einen Schritt weiter. „Es geht darum, die gleichen Disziplinen für Infrastruktur, Konfiguration, Aktualisierungen und Skalierung zu nutzen – aber nicht isoliert“, so Tarhan. „Am Ende ergeben dann die agilen Prozesse Ihres Entwicklerteams und die DevOps-Prozesse für Ihren Betrieb ein großes Ganzes. Da sollte es keine klare Grenze mehr geben.“

Listen & Subscribe:
Subscribe via Apple Podcasts Subscribe via Google Podcasts Subscribe via Spotify Subscribe via Stitcher Subscribe via TuneIn

Beteiligen Sie sich am Gespräch: Finden Sie Solve auf Twitter and LinkedIn, oder folgen Sie über RSS.

Solve Strategy Series

Registrieren Sie sich für eine oder alle dieser globalen Veranstaltungen, an denen Branchen-Influencer, Experten, Technologen und Führungskräfte teilnehmen.

Jetzt registrieren