Winterstürme: aktueller Betriebsstatus

By Rackspace Technology Staff -

rackspace logo with ice in the background

 

Rackspace Technology unterstützt trotz der aktuellen, noch nie bzw. fast noch nie dagewesenen tiefen Temperaturen in den USA weiterhin ohne größere Beeinträchtigungen Kunden überall in den USA sowie weltweit. Alle unsere Rechenzentren verfügen über eine redundante Energieversorgung in Form von ununterbrochenen Stromversorgungs- (Uninterrupted Power Supplies, UPS) und Generatorstromversorgungssystemen. Sie sind optimal auf rollierende Stromabschaltungen vorbereitet. Diese Woche wurden einige Rechenzentren in Texas nicht dauerhaft mit Strom versorgt. Unsere Datenzentren sind jedoch so konzipiert, dass sie ca. 48 Stunden lang über Generatoren betrieben werden können, bevor ein Auftanken erforderlich ist. Wir haben am Montag einen etwa 20 Minuten andauernden Wechsel zu Generatorstrom in unserem Rechenzentrum DFW3 verzeichnet. Einen weiteren solchen Wechsel gab es heute Morgen in unserem Rechenzentrum in New Jersey. An beiden Standorten wechselten alle Systeme problemlos und ohne Beeinträchtigungen für unsere Kunden zu Generatorstrom und wieder zurück zu Netzstrom. Unsere übrigen Rechenzentren befinden sich weiterhin in Alarmbereitschaft.

Unsere Rechenzentren DFW3 und MCI (Kansas City) haben aufgrund der schwierigen Witterungsbedingungen ihren Geschäftskontinuitätsplan (Business Continuity Plan, BCP) implementiert. Im Rahmen dieser Maßnahmen sorgen Rackspace Technology-Mitarbeiter (Rackspace-Mitarbeiter) für eine nahtlose Übergabe von einem Rackspace-Mitarbeiter zum nächsten, damit das Rechenzentrum stets ausreichend besetzt ist. Wenn es Rackspace-Mitarbeitern nicht möglich ist, zum jeweiligen Rechenzentrum zu gelangen, bleiben die Rackspace-Mitarbeiter, die aktuell dort im Dienst sind, so lange vor Ort, bis sie abgelöst werden können. In unseren Rechenzentren befinden sich stets Essen und weitere Bedarfsgegenstände für solche Situationen. Der Rechenzentrumsbetrieb von Rackspace läuft ohne Beeinträchtigungen weiter.

Unsere Teams beim globalen technischen Support und bei Rackspace Application Services nutzen auch weiterhin unsere globale Supportstruktur. Rackspace-Mitarbeiter überall auf der Welt übernehmen zusätzliche Arbeitsschichten und haben sich zu mehr Flexibilität hinsichtlich ihrer Arbeitszeiten bereit erklärt, um Kunden bei Anfragen zu unterstützen und Kundensysteme zu warten. Wir haben nicht zwingend erforderliche Wartungsarbeiten reduziert oder storniert, um uns auf entscheidende Aufgaben für unsere Kunden zu konzentrieren. Wir haben Verzögerungen beim telefonischen Support in bestimmten Bereichen wie Netzwerksicherheit und Cloud Office verzeichnet; dies wird auch weiterhin vorkommen. Die Reaktions- und Problembehebungszeiten für unsere Workloads sind aber weiterhin normal.

Wir behalten die Witterungsbedingungen in den USA wie immer genau im Auge und ergreifen ggf. die entsprechenden Maßnahmen, um unsere Kunden zu unterstützen.

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an unser Support Team.

Vielen Dank!

Rackspace Technology – Betriebsleitung