5 häufige Probleme im Rahmen der Angebotserstellung und wie sie mit CPQ gelöst werden können

By rhawthorn -

Probleme bei der Angebotserstellung kosten wertvolle Zeit, sorgen sowohl bei Mitarbeitern als auch bei Kunden für Frust und können die Geschäftsergebnisse Ihres Unternehmens erheblich beeinträchtigen. In einer idealen Welt würde das Angebotsmanagenent von der Anforderung durch den Kunden bis zur Bereitstellung durch Ihr Unternehmen stets reibungslos ablaufen. 

Tatsächlich führen Probleme bezüglich der Angebotserstellung – von Preisfehlern bis hin zu langwierigen Genehmigungsprozessen – zu unerfüllten Kundenerwartungen und schließlich zu unzufriedenen Mitarbeitern. 

Angesichts unserer Erfahrung im Hinblick auf die Verbesserung des Quote-to-Cash-Systems von Unternehmen mussten wir solche Hindernisse unzählige Male überwinden. Unsere etablierte, auf die Angebotserstellung spezialisierte CPQ Practice bei RelationEdge hat es uns ermöglicht, zahlreichen Unternehmen bei der Implementierung der passenden Tools und Prozesse zu unterstützen, um diese häufigen Fallstricke zu bewältigen und zukünftig vorzubeugen.

Eines der besten Tools, in das Sie in diesem Zusammenhang investieren können, ist Salesforce CPQ (Configure, Price, Quote). Salesforce CPQ bietet hilfreiche Leitlinien für Ihren Vertriebsprozess und hilft Ihrem Team dabei, in einer Reihe verschiedener Szenarien zeitnah genaue Angebote zu erstellen. Die Anwendung erleichtert Ihren Angebotserstellungsprozess von der ersten Interaktion mit dem Kunden bis zur endgültigen Preisgestaltung. Und das ist noch nicht alles: Darüber hinaus profitieren Sie von optimierten Funktionen für die Überprüfung und Statusprüfung.

Nachfolgend finden Sie fünf der gängigsten Probleme im Rahmen der Angebotserstellung mitsamt entsprechender Lösungsmöglichkeiten sowie einen Überblick darüber, wie CPQ zur Minderung dieser Probleme beitragen kann.

1. Veraltete Informationen

Die Informationen Ihres Unternehmens konsequent auf dem neuesten Stand zu halten, kann eine echte Herausforderung sein – insbesondere, wenn Sie sich mitten in einer Umstrukturierung befinden oder den Überblick über viele verschiedene Systeme behalten müssen, die über das gesamte Unternehmen verstreut sind.

Wenn Sie zur Verwaltung Ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Preislisten und anderen wichtigen Informationen Tabellen und Dokumente verwenden, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ältere Versionen dieser Dokumente von Teammitgliedern und Kunden geteilt und verwendet werden.  

Salesforce und verknüpfte Cloud-basierte Anwendungen wie CPQ können die Zentralisierung und Verwaltung Ihrer Daten erleichtern. CPQ bietet Ihrem Unternehmen einen zentralen Zugangspunkt zu diesen Daten. So wird sichergestellt, dass jedes Teammitglied stets Zugriff auf die aktuellsten Dokumente und Informationen hat.

2. Preisgestaltungs- oder anderweitige Fehler

Einer der größten Nebeneffekte dezentralisierter, über mehrere Systeme verteilter Daten sind Fehler wie Preisdiskrepanzen, fehlerhafte Dateneingaben und sonstige Irrtümer, die dafür sorgen, dass sich die Angebotserstellung weniger wie ein Mittel zur Kundengewinnung als vielmehr wie eine abschreckende Hürde anfühlt.

Häufige Probleme können durch menschliche Fehler verursacht werden, z. B. wenn vergessen wird, ein Informationsfeld (wie den neuen Namen des Unternehmens) zu aktualisieren, was zu Verwirrung beim Kunden führt. Ebenso gängig sind Irrtümer verschiedener Art, z. B. wenn ein Mitarbeiter nicht realisiert, dass ein Kunde im Rahmen einer Bestellung Anspruch auf kostenlosen Versand hat.

Diese Fehler können dazu führen, dass Ihre Kunden zu hohe oder zu niedrige Rechnungen erhalten, ungenaue Informationen gespeichert werden oder zusätzliche Zeit für die Überarbeitung eines umfangreichen Angebots aufgewendet werden muss. Letzten Endes kann Ihr Team und Ihr Unternehmen dadurch unorganisiert oder – schlimmer noch – unprofessionell wirken. 

Obwohl es nicht immer möglich ist, Patzer vollends zu vermeiden, können Sie bestimmte Maßnahmen ergreifen, um die Wahrscheinlichkeit von Fehlern zu verringern. Dies ist nicht nur für die Umsetzung Ihrer Ziele, sondern auch für die Zufriedenheit Ihrer Kunden förderlich.

3. Langwieriger Überprüfungsprozess

Sind Sie es leid, endlose E-Mails verfassen und unzählige Telefonate führen zu müssen, um Ihr Angebot genehmigen zu lassen? Da sind Sie nicht allein: Ein allzu langwieriger Überprüfungs- und Genehmigungsprozess gehört zu den am häufigsten genannten Problemen im Rahmen der Angebotserstellung. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, die sich bei der Kommunikation immer noch auf E-Mails verlassen.

Mithilfe von Salesforce CPQ können Sie Dokumente generieren, Änderungen nachverfolgen und Überarbeitungen in Ihr Angebotserstellungs-System integrieren, sodass abschließende Überprüfungen effizienter ablaufen und deren Status problemlos nachverfolgt werden kann. Dies ermöglicht sowohl Ihrem Team als auch Ihren Kunden, die benötigten Informationen und Änderungen rechtzeitig zu erhalten.

4. Verpasste Upselling-Gelegenheiten 

Während Ihre Vertriebsmitarbeiter damit beschäftigt sind, sich nach dem Status von Genehmigungen zu erkunden oder Fehler in einem falsch berechneten Angebot auszumerzen, verlieren sie wertvolle Zeit, die sie andernfalls in die Optimierung ihrer Verkaufszahlen investieren könnten. Wenn Vertriebsmitarbeiter zu viele Aufgaben auf einmal erledigen oder zu viel Zeit mit manuellen Prozessen verbringen müssen, ist es ihnen nicht möglich, Upselling-Gelegenheiten im Hinblick auf Ihre aktuelle Kundenbasis wahrzunehmen. 

Salesforce CPQ hilft bei der Verwaltung repetitiver Aufgaben und beseitigt eine Reihe von manuellen Prozessen. So haben Vertriebsmitarbeiter mehr Zeit, sich auf die Suche nach idealen Upselling- und Cross-Selling-Gelegenheiten innerhalb des bestehenden Kundenstamms Ihres Unternehmens zu konzentrieren. CPQ bietet darüber hinaus eine zentrale Plattform zur Verwaltung Ihrer Angebote und Verträge und hilft Ihnen so, im Rahmen der Angebotserstellung etwaige Kompatibilitäten und Upselling-Gelegenheiten zu identifizieren.

5. Übermäßige Rabatte

Rabatte können eine effektive Möglichkeit sein, Kunden zu motivieren und zu belohnen, die Ihre Produkte verwenden und als Bundle-Lösung kaufen. Wenn Sie jedoch zu vielen Kunden übermäßig großzügige Preisnachlässe oder unzutreffende Rabatte gewähren, leidet letztlich Ihr Umsatz.

Übermäßige Rabatte sind ein häufiges Problem für Vertriebsteams, die nicht über ein automatisiertes System verfügen, um Berechnungen basierend auf Kundenprofilen vorzunehmen, oder die keine klaren Regeln im Hinblick auf Rabattbeschränkungen haben.

Mithilfe von CPQ können Sie Rabattrichtlinien einschließlich klarer Begrenzungen festlegen und unterschiedliche Genehmigungsanforderungen für Rabatte einrichten. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Kunden faire Preise bieten, ohne dass der Umsatz Ihres Unternehmens leidet.

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Angebotserstellung optimieren

Sind Sie bereit, Ihren Angebotserstellungs-Prozess mit CPQ zu vereinfachen? Als zertifizierte CPQ-Experten sind die Teammitglieder von RelationEdge einzigartig aufgestellt, um Sie effektiv bei der Bewältigung gängiger Probleme im Hinblick auf die Angebotserstellung zu unterstützen und Ihnen zu helfen, den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer Salesforce-Plattform zu schöpfen. Partnerschaften mit Implementierungsexperten wie RelationEdge sind die beste Möglichkeit, um ein reibungsloses Anwendererlebnis zu gewährleisten und die Akzeptanzquote innerhalb Ihres Unternehmens zu fördern.

Wir haben bereits mit einer Vielzahl verschiedener Kunden mit unterschiedlichen Konfigurationen und Anforderungen zusammengearbeitet. Aus diesem Grund können wir auf eine Lösungsbibliothek zurückgreifen, die auf nahezu alle möglichen Probleme im Rahmen der Angebotserstellung zugeschnitten ist. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr zu erfahren.