Rufen Sie uns an: +41 (0)43 430 3940
 
 

Software

Erstellen Sie gleich heute Ihre Private Cloud. Rackspace Private Cloud vereint die Leistung von OpenStack, dem führenden Open-Source-Cloud-Betriebssystem, mit einem schlanken Bereitstellungsprozess, mit dem Sie in weniger als einer Stunde Ihre funktionstüchtige Private Cloud erstellen.

Kostenlose Installation, Bereitstellung innerhalb von Minuten

Basiseigenschaften
  • OpenStack Havana
  • Kompatibel mit Ubuntu 12.04, RHEL und CentOS
  • Compute (Nova)
  • Dashboard (Horizon)
  • Object Storage (Swift)
  • Block Storage (Cinder)
  • Networking (Neutron)
  • Image Service (Glance)
  • Identity Service (Keystone)
  • Orchestration (Heat)
  • Nutzungsmessung und Visualisierung mit Ceilometer
  • LDAP und Active Directory Integration
  • Externer Storage Support für Drittanbieter (EMC, NetApp und SolidFire)
  • VMware VMDK Image Import (für Linux Gastbetriebssystem)
  • Support für die Nutzung von Rackspace Cloud Files als Backend-Ziel für Image Service
  • Hochverfügbarkeit für Routing Agents in Layer 3
  • Load Balancing as a Service (LBaaS)
  • Chef-Server und -Cookbooks zur Bereitstellung und Automatisierung
  • Amazon AMI Image Import

Alle anderen OpenStack-Projekte, -Erweiterungen oder -Konfigurierungen, die hier nicht explizit genannt sind, sind nicht in der Rackspace Private Cloud Software enthalten.

Wichtigste Eigenschaften

Hochverfügbare OpenStack-Dienste

Hochverfügbarkeit für die OpenStack-Infrastruktur sorgt für Belastbarkeit der OpenStack-Controller-Knoten und anderer Dienste wie RabbitMQ. Die Option einer Multi-Master-Konfigurierung liefert zusätzlichen Schutz für die Datenbank. Dank Hochverfügbarkeit bleibt die OpenStack-Infrastruktur online auch bei Ausfällen.

Block Storage Support

Die aktuelle Veröffentlichung liefert Support für die OpenStack Block Storage Treiber für Verbindungen zu den folgenden externen Systemen: EMC VMAX, EMC VNX, NetApp, SolidFire*.

* Nur am Kunden-Standort – nicht in Rechenzentren von Rackspace verfügbar.

LDAP und Active Directory Integration

Private Cloud-Umgebungen können jetzt das bestehende Active Directory oder den LDAP-Dienst des Kunden für die Authentifizierung von Benutzern nutzen. So wird der Verwaltungsaufwand für die Pflege einer sekundären Benutzerdatenbank vermieden.

OpenStack Networking (Neutron)

Nutzen Sie OpenStack Networking, um softwaredefinierte Netzwerke zu erstellen, zu löschen und zu bearbeiten und diesen Netzwerken virtuelle Instanzen hinzuzufügen. Instanzen können auch mit einem VLAN verbunden werden, das außerhalb der Private Cloud-Umgebung liegt und ermöglicht so die Netzwerkkommunikation mit externen Geräten auf diesem VLAN. Unsere aktuelle Veröffentlichung bietet ebenfalls die Möglichkeit, hochverfügbare Layer-3-Network-Agents einzusetzen. Diese virtuellen Router bieten Ihnen Zugriff auf fortschrittliche Routingfunktionen zwischen VLANs in Ihrer Private Cloud, sodass Sie keine teure Hardware für Routing und Switching mehr benötigen.

Image Import

Jetzt können Sie virtuelle Maschinen, basierend auf VMware VMDK Images und Amazons AMI-Format, aktivieren, indem Sie Images in das Image Service Repository in Ihrer Private Cloud importieren.

Datenerhebung und Visualisierung durch Ceilometer

Ceilometer ist ein Mess- und Erfassungsprojekt für OpenStack. Seine Aufgabe ist die effiziente Sammlung von Messdaten zu CPU- und Netzwerkkosten. Ceilometer verfolgt die Messwerte für eine Ressource, wobei mit Ressource eine OpenStack-Einheit (Image, Volume, Instanz, etc.) gemeint ist, und kann genutzt werden, um Informationen wie die CPU-Nutzungszeit, durchschnittliche CPU-Nutzung, die Zahl von auf eine Festplatte geschriebenen und davon gelesenen Daten und die Zahl der empfangenen und verschickten Bytes in einem Netzwerk für VM-Schnittstellen zu finden.

Load Balancing as a Service (LBaaS)

Dieser Service ist eine Erweiterung von OpenStack Networking und ermöglicht die Verwaltung von softwarebasierten Load Balancers (hochverfügbarer Proxy) in einer OpenStack Cloud-Umgebung durch die Verwendung eines RESTful API und bietet OpenStack-Nutzern Load Balancing Services.

  • Cloud-Benutzer können Load Balancer für Ihre Anwendungen einsetzen
  • Cloud-Administratoren können dem Pool verschiedene Load Balancer hinzufügen, um die Auslastung der virtuellen Infrastruktur durch ihre Benutzer zu verwalten
Systemvoraussetzungen

Um Private-Cloud-Software zu installieren, benötigen Sie Rechenressourcen für die folgenden 2 Schlüsselfunktionen innerhalb der Infrastruktur.

Hauptserver (optional – Opscode Hosted Chef kann verwendet werden)

  • 16 GB RAM
  • 60 GB Speicherplatz
  • 4 CPU-Kerne

OpenStack-Controller-Knoten

  • 16 GB RAM
  • 144 GB Speicherplatz (mehr, wenn sich Glance auf demselben Server befindet)
  • 4 CPU-Kerne